Wie alles begann


Der schönste Tag im Leben ist endlich da: Du kannst Deinen Welpen abholen! Die ganze Familie ist schockverliebt und man möchte alles besorgen was so ein kleiner Hundepups braucht, um die aufregende Welt zu entdecken. Tja, da gibt es nur ein Problem! Finde mal ein gescheites Geschirr für so einen kleinen Fratz! Die üblichen im Zoohandel zu erwerbenden Geschirre sind zuallererst mal meistens sowas von zu gross. Oder zu steif. Oder sie rutschen. Oder sehen einfach hässlich aus.
So ging es auch mir, als 2010 Chihuahuahündin Leni bei mir einzog. 
Du weisst, wie die Geschichte weiter ging! Ich begann, Hundegeschirre zu nähen. Aus Leni und Katrin wurde Katilene und seitdem nähen wir für DICH! ⚜️

UnSer Anspruch

... ist natürlich hoch. Aber wenn, dann richtig. Das Wichtigste ist uns, dass ein Katilene-Geschirr dem Hund gut passt. Dazu haben wir herumgetüftelt und die Schnitte verschiedener Geschirrformen optimiert. 
Als Zweites suchten wir leichte und doch robuste Materialien und möglichst kleine Schnallen, denn schliesslich sind unsere Kunden sehr klein. Manche sogar winzigklein! Da soll ein Geschirrchen weich und anschmiegsam sein.
Und zu guter Letzt soll es auch noch Frauchens Augen zum Leuchten bringen.
So sitzen wir täglich in einem kleinen Team und nähen jedes Stück mit eigenen Händen und sind nach wie vor begeistert bei der Sache. 

Katilene for dogs - das passt! ⚜️